Suche von Artikeln & Themen

Name: Pauline S.

 

Benennung von chemischen Komplexen

Da man mit der Zeit immer mehr Komplexverbindungen entdeckte, brauchte jede einen Namen, der sie eindeutig von den anderen unterschied. Es war nötig, eine genaues System zur Benennung von Komplexen zu entwerfen, welches in den Nomenklaturregeln erklärt wird.

Komplexe werden nach Anzahl und Art der Liganden, der Art des Komplexteilchens und des Zentralions mit seiner Oxidationszahl benannt. Kommen mehrere Liganden vor, werden sie in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.

Im folgenden Artikel werden die Regeln an Beispielen erklärt. Am Ende des Artikels sind die Namen der anionischen und Neutralliganden aufgeführt.

 

Komplexverbindungen mit komplexem Kation

Beispiel: Tetraamminkupfer(II)sulfat → [Cu(NH3)4]SO4

Anzahl der Liganden  
 Name des Liganden  
 Name des Zentralions  
 Oxidationszahl des Zentralions  
 Name des Anions 
Tetra ammin kupfer (II) sulfat

 

Regeln:

  1. Anzahl der Liganden (griech. vier = "tetra")
  2. Name des Liganden (lat. Ammoniak = "ammin"; Neutralligand ohne Endung -o)
  3. Name des Zentralions (Kupfer)
  4. Oxidationszahl des Zentralions (Cu2+ = Kupfer(II))
  5. Name des Anions (SO42- = Sulfat)

 

 

Komplexverbindungen mit komplexem Anion

Beispiel: Kaliumhexacyanoferrat(II) → K4[Fe(CN)6]

 Name des Kations 
 Anzahl der Liganden 
 Name des Liganden 
 Kennzeichnung des Zentralions 
 Oxidationszahl des Zentralions 
Kalium hexa cyano ferrat (II)

 

Regeln:

  1. Name des Kations (Kalium)
  2. Anzahl der Liganden (griech. sechs = "hexa")
  3. Name des Liganden (CN- = "cyano"; anionischer Ligand mit der Endung -o)
  4. Zentralion mit der Endung -at (lat. Eisen = "ferrum" zu "ferrat")
  5. Oxidationszahl des Zentralions (Fe2+ = ferrat(II))

 

 

Neutralkomplexe

Beispiel: Diaquadichlorokupfer(II) → [CuCl2(H2O)2]

 Anzahl der Liganden 
 Name des Liganden 
 Anzahl der Liganden 
 Name des Liganden 
 Zentralion 
 Oxidationszahl des Zentralions 
Di aqua di chloro kupfer (II)

 

Regeln:

  1. Anzahl der Liganden (griech. zwei = "di")
  2. Name des Liganden (lat. Wasser = "aqua"; Neutralligand ohne Endung -o)
  3. Anzahl der Liganden (griech. zwei = "di")
  4. Name des Liganden (Cl- = "chloro"; anionischer Ligand mit der Endung -o)
  5. Zentralion (Kupfer)
  6. Oxidationszahl des Zentralions (Cu2+ = Kupfer(II))

 

 

Namen von anionischen Liganden

Formel des Moleküls 
 Name des Ions/Moleküls 
 Name des Liganden in Komplexen 
F- Fluorid fluoro
Cl- Chlorid chloro
Br- Bromid bromo
I- Iodid iodo
OH- Hydroxid hydroxo
O2- Oxid oxo
S2- Sulfid thio
CN- Cyanid cyano
O22- Peroxid peroxo
SCN- Thiocyanat (Rhodanid) thiocyanato
S2O32- Thiosulfat thiosulfato
SO42- Sulfat sulfato

 

Namen von Neutralliganden

Formel des Ions/Moleküls 
 Name des Ions/Moleküls 
 Name des Liganden im Komplex 
NH3 Ammoniak ammin
H2O Wasser aqua
NO Stickstoffmonoxid nitrosyl
CO Kohlenstoffmonoxid carbonyl

Unsere Partnerseite: Freie Online-Schulbücher

Hier findet ihr die von mir erstellten freien Schulbücher in Biologie und Chemie:

Freie Schulbücher auf hoffmeister.it

Amazon Music

Teste gratis: Amazon Music Unlimeted

Meistgelesen

Amazon Music Unlimited

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deaktiviert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.