Suche von Artikeln & Themen

Name: Karl, 2018-12

 

Flagellen, Geißeln und Cilien

Den Oberbegriff "Geißel" bezeichnet die verschiedenen in Zellen vorhandenen Bewegungsorganellen. Diese teilt man in Flagellen (Sing. Flagellum) und Cilien (Sing. Cilie) ein. Es ist jedoch anzumerken, dass in vielen Quellen Geißeln und Flagellen auch synonym verwendet werden.

 

Flagellen:

Flagellen sind peitschenartige Proteinfäden auf der Zelloberfläche, welche hauptsächlich zur Fortbewegung dienen. Im Gegensatz zu Cilien treten Flagellen einzeln oder in kleinen Gruppen auf.

 

 


Die Flagellen von Eukaryoten unterscheiden sich jedoch von denen der Prokaryoten:

 

a) Prokaryoten:

Das Flagellum eines Prokaryoten kann sich nicht selbst bewegen. Es wird durch einen Motor an der Zellverankerung in Drehung versetzt. Auf diese Weise fungiert das Flagellum als "Propeller". Abhängig von Form und Drehrichtung kann dieser Propeller die Zelle hinter sich herziehen, oder vor sich herschieben (Zug- und Schubprinzip).
Dieser Motorkomplex wird durch einen Protonengradienten zwischen den beiden Seiten der Zellmembran  angetrieben.

 

b) Eukaryoten:

Das Flagellum eines Eukaryoten besteht aus einem von Zellmembran umschlossenen Mikrotubulibündel. Deshalb kann sich das Flagellum aktiv verformen. Die Fortbewegung mit einem beweglichen Flagellum wird meistens durch eine sinusförmige Bewegung der Geißel oder einem schnellen Ausschlagen der selbigen verursacht.

Auch die Anordnung der Flagellen auf der Oberfläche einer Zelle sind ein Unterscheidungskriterium.

 

Man unterscheidet:

  • peritrich:  gleichmäßige Verteilung mehrerer Flagellen auf der Zelloberfläche
  • polytrich-bipolar: Die Flagellen befinden sich ausschließlich an den beiden Zellpolen
  • polytrich-monopolar (lopothrich): Die Flagelle befinden sich ausschließlich an einem Zellpol
  • monotrich:  Die Zelle besitzt nur ein Flagellum
  • lateral: Die Flagellen befinden sich seitlich an der Zelle. (Nicht an den Polen) 

 

Cilien:

Synonyme: Flimmerhaare, Wimpern, Kinocilien

Im Gegensatz zu Flagellen können nur eukaryotische Zellen Cilien ausbilden. Cilien sind ca. 10 μm lang und haben einen Durchmesser von ca. 0,2 μm. Sie treten immer in großen Gruppen auf und bedecken meistens die Oberfläche der gesamten Zelle

Die primäre Funktion der Cilien ist die Fortbewegung. Diese kann entweder die eigene Fortbewegung der Wirtszelle in einem Raum sein, oder der Transport von Substraten auf der Zelloberfläche. (bspw. Im Eileiter)

Die Bewegung der Cilien ähnelt der Beinbewegung des menschlichen Brustschwimmens. Die Cilien krümmen sich synchron, und strecken sich schlagartig aus. Durch die große Anzahl an Cilien reicht dieser Schub aus um die Zelle zu Bewegen. Die Frequenz der Schläge liegt ungefähr zwischen 20 und 30 Hz (30 Hz ≙ 30 Schläge pro Sekunde)

 

 

Unsere Partnerseite: Freie Online-Schulbücher

Hier findet ihr die von mir erstellten freien Schulbücher in Biologie und Chemie:

Freie Schulbücher auf hoffmeister.it

Meistgelesen

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Wäre es schön, wenn ihr Mal eine Amazon Bestellung über dieses Suchfenster beginnt.
Das kostet Euch nichts extra und Ihr könnt so dazu beitragen, dass die monatlichen Kosten für den Unterhalt dieser Homepage reinkommen. Vielen Dank.

Bitte Adblock deaktivieren

Bitte liebe Leute, deaktiviert Euren Adblocker, wenn Euch meine Seite gefällt!
Diese Seite finanziert sich nur durch Werbung und verursacht durch Euren Traffik auch Kosten.

Einfach auf das Symbol Eures Adblockers klicken und "Deaktiviert für abitur-wissen" wählen. Danke!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.